Ausgedruckt von http://berlin.city-map.de/city/db/070103040400/alte-nationalgalerie

Alte Nationalgalerie

Bildurheber: Gisela Pape

Anschrift:
Museumsinsel, Bodestraße 1-3
10178 Berlin-Mitte
+49 (30) 2090 5801

Zur Homepage der Staatlichen Museen zu Berlin

Bildurheber: Gisela Pape

  Verkehrsanbindung:
S5, S7, S9, S75 (Hackescher Markt), S1, S2, S25 (Friedrichstraße)
U2, U5, U8 Alexanderplatz
M1, 12 (Kupfergraben), M2, M4, M5, M6 (Hackescher Markt)
100, 200 (Am Lustgarten), 147 (Friedrichstraße), TXL (Staatsoper),

Öffnungszeiten:
Montag - geschlossen
Dienstag - Sonntag 10:00 - 18:00 Uhr 
Donnerstag 10:00 - 22:00 Uhr

Donnerstagabend ist Museumsabend: jeweils vier Stunden vor Schließung erhalten alle Besucher freien Eintritt in die Dauerausstellungen

Bildurheber: Gisela Pape


  Die sich auf der Museumsinsel befindende Alte Nationalgalerie wurde 1866-76 nach Plänen von F.A. Stüler im Auftrag von König Friedrich Wilhelm IV. gebaut. Der an griechische Tempel erinnernde Bau, geschmückt mit einer Reiterstatue des königlichen „Architekten“ beherbergt moderne Malerei des 19. Jahrhunderts u.a. Werke von Adolf Menzel, u.a. die Werke das "Balkonzimmer" und das "Eisenwalzwerk", und Max Liebermann. Auch Werke der französischen Impressionisten, sowie von Christian Daniel Rauch, Gottfried Schadow und Reinhold Begas sind vertreten.

Bildurheber: Gisela Pape


  In der Alten Nationalgalerie sind auch so berühmte Skulpturen des 19. Jahrhunderts wie die Prinzessinnengruppe von Johann Gottfried Schadow zu bewundern, weiterhin Werke von Berthel Thorwaldsen, Antonio Canova, Reinhold Begas, Adolf von Hildebrand sowie Constantin Meunier. Eine Skulpturensammlung der Schinkel-Zeit befindet sich auch in der Friedrichswerderschen Kirche.

Nach umfangreichen Restaurierungsarbeiten wurde das Museum Ende 2001 in voller Schönheit wiedereröffnet.

Karten & Stadtpläne
In der Region Suchen